Dietmar Baurecht

Eine solide Gräfin auf der Seebühne

In neu on 2018/07/25 at 11:00

Bei den Seefestspielen Mörbisch liegt zwar die größte Geige der Welt auf der Bühne, aber spielen tun andere. Vor Manfred Wabas großartiger Silhouette, die sich aus dieser „unspielbaren“ Geige für Kálmáns „Gräfin Mariza“ entpuppt, tummeln sich Solisten, ein
diesmal ruhiger agierendes Ballett und Statisten. Sie beleben die imposante wandlungsfähige Bücherwand und die in ihr integrierten Bildschirme, die mal See, mal
Glashaus entfalten. Sie müssen es auch, denn der größte Statist, Wabas Bühne, bewegt vorne leider nichts.

Es ist in diesem Jahr eine solide Inszenierung, die Karl Absenger bietet: Die intimen Szenen mit den Solisten sind gut einstudiert und die Kostüme von Karin Fritz opulent,
farbenprächtig bis einfach. Eine starke Vida Mikneviciute gibt die Gräfin. Ihr zur Seite gestellt, ein stimmlich ausgezeichneter Roman Payer als Tassilo, der die Nöte
seiner Familie vor seiner Schwester Lisa (Rinnat Moriah) geheim hält. Er verdingt sich unter falschem Namen als gräflicher Gutsverwalter, bis Krach und Leidenschaft
Mariza und ihn zusammenbringen. Christoph Filler gibt Tassilos Rivalen Zsupan im schönsten Ungarisch, der schlussendlich Lisa bekommt – beide im Übrigen ein
großartiges Buffo-Paar. Lacher lösen Franz Suhrada und Melanie Holliday beim Publikum aus. Wäre dieser Komiker nicht, würde die Geige nur melancholische Weisen
spielen, wie sie der auftretende Ondrej Janoska anstimmt.

Es sind aber diese Ohrwürmer, die Dirigent Guido Mancusi gekonnt ans Publikumsohr bringt. Mörbisch versteht heuer eine gute Produktion abzuliefern, doch Freches und Gesellschaftskritisches werden wohl von der größten Geige der Welt übertrumpft.

Erschienen in der Burgenländischen Volkszeitung (BVZ), Woche 29/2018, S. 74

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: